Abmeldung und Danke2

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Einwohner

Abmeldung und Danke2

Beitragvon Einwohner » 22. Oktober 2009 06:23

Wir leben und arbeiten, seit 7 Monaten in Schweden . Über eine s. Bank konnten wir ein Haus kaufen. Wir sind mit allen s Rechten registriert. Nun unsere Frage: Wir sind in d jeweils bei den Eltern wohnlich gemeldet und denken es ist an der Zeit uns abzumelden. Nur haben wir keine Ahnung wie es mit einer kompletten Abmeldung bzw. die Konsequenz wäre. Wir möchten z.B. unsere Konten behalten. Wir haben sowohl unsere Geldinstitute ,als auch bei der Botschaft Anfragen diesbezüglich gestellt, und nur lapiedare Auskünft wie " Abmeldung kann nur gut sein". Vielen Dank wenn Ihr uns einen Tip geben könnt!! Übrigens ist das Forum super , habe vor kurzem alles zur Autoummeldung gelesen, ich glaube das war ein Bericht von Hansber(Ä) und der wird von mir als "gut" :P befunden, soviel Mühe einfach Klasse!!!! :danke: Ei

hansbaer

Re: Abmeldung und Danke2

Beitragvon hansbaer » 22. Oktober 2009 07:55

Danke für das Lob!

Hier habe ich die Konsequenzen etwas beschrieben:
http://delengkal.de/auswandererguide-teil-vii-die-burokratie-anmelden-ummelden-oder-uber-die-frage-ob-und-wie-man-offiziell-auswandert/

Es ist ja eigentlich nicht so, dass man eine Wahl hätte. Wer nicht mehr in Deutschland lebt, muss sich eigentlich abmelden.

Konten könnt ihr natürlich behalten. Bei Versicherungen sollte man abklären, ob diese weiterhin gelten und sinnvoll sind.

Benutzeravatar
allihop
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 37
Registriert: 21. Oktober 2009 10:08
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abmeldung und Danke2

Beitragvon allihop » 22. Oktober 2009 08:24

Hej hej!

Dem Lob kann ich mich nur anschließen. Wenn wir zum Zeitpunkt unserer Einwanderung in Schweden so klare und übersichtliche Informationen gehabt hätten, wäre uns mancher langer Recherche-Aufwand erspart geblieben.
Hut ab vor der verständlichen präzisen Übersicht! :smt023

Wir haben uns hier sofort angemeldet und dabei erfahren, dass wir 3 Monate Zeit gehabt hätten. :idea: Unsere Konten in D haben wir problemlos behalten können.

Wir haben in Schweden ein Baby bekommen, und mit dem Neugeborenen mussten wir nach Stockholm mal so eben um die Ecke ( 350 km einfach ) fahren, da das Migrationsverket natürlich auch vom deutschen Pass unseres in schweden geborenen Babys eine Kopie brauchte.
Die Richtlinien für Baby-Passfotos sind nicht so arg, allerdings muss es auch eine Frontalaufnahme sein, einfarbiger Hintergrund, keine anderen Personen oder (fuchtelnden) Körperteile im Bild... gar nicht so einfach.
Wir haben nur ca. 400 Fotos schießen müssen, bis das passende dabei war :wink: und es anschließend beim Fotografen mit dem Hinweis ausdrucken lassen, dass es für einen deutschen Pass ist.

:D lg Nina

hansbaer

Re: Abmeldung und Danke2

Beitragvon hansbaer » 22. Oktober 2009 08:40

Kleiner Nachtrag zum Thema Pass: wenn der Pass irgendwann in den nächsten Jahren ausläuft oder man gar keinen hat, ist es sehr ratsam, vor der Abmeldung einen zu beantragen, denn in D ist der billiger. Das gilt ähnlich auch für den Personalausweis. Wenn man jetzt einen beantragt, gilt der in jedem Falle lange genug, bis man dann einen in der Botschaft (ab 2013) kriegen kann.

Einwohner

Re: Abmeldung und Danke2

Beitragvon Einwohner » 22. Oktober 2009 09:30

Ich spreche meine herzlichsten Wünsche bezüglich Eures Kindes :D aus. Danke für die Info. Wir sind was Kinder betrifft "SORGENFREI", Herr SORGENFREI studiert in D.;Unsere große Hoffnung, bitte nicht so lange :evil: !!
Habe heute schon beim Einwohnermeldeamt in Berlin telefonisch nachgefragt.
Die Antwort war unglaublich:"Sie müssen sich PERSÖNLICH, in dem jeweiligen Stadtbezirk ABMELDEN". Machen wir sehr gerne, nur doof das wir in der unglücklichen Lage sind arbeiten zu dürfen!?. Habe heute frei und klingele die Ämter weiter ab. Ach und da bin ich ganz frech! Kann es sein das über VÄXJÖ keine Flüge mehr zu buchen sind??? Konnte nur FLüge über Stockholm nach Berlin finden. Muss mich vielleicht auf kurzem oder langen Weg ABMELDEN :shock:

hansbaer

Re: Abmeldung und Danke2

Beitragvon hansbaer » 22. Oktober 2009 09:34

Einwohner hat geschrieben:Die Antwort war unglaublich:"Sie müssen sich PERSÖNLICH, in dem jeweiligen Stadtbezirk ABMELDEN". Machen wir sehr gerne, nur doof das wir in der unglücklichen Lage sind arbeiten zu dürfen!?. Habe heute frei und klingele die Ämter weiter ab. Ach und da bin ich ganz frech! Kann es sein das über VÄXJÖ keine Flüge mehr zu buchen sind??? Konnte nur FLüge über Stockholm nach Berlin finden. Muss mich vielleicht auf kurzem oder langen Weg ABMELDEN :shock:


Ich würde versuchen, die Abmeldung erstmal postalisch zu machen. Ablehnen können sie dann ja immer noch. Wenn die ein bisschen kooperativ sind, dann geht das.
Hier ist das Formular (zumindest für Berlin):
http://www.berlin.de/formularserver/formular.php?52074

Benutzeravatar
allihop
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 37
Registriert: 21. Oktober 2009 10:08
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abmeldung und Danke2

Beitragvon allihop » 22. Oktober 2009 09:50

Danke :)

Zum Thema "persönlich abmelden" kann ich nur beitragen, dass mein Mann uns alle persönlich bei der deutschen Gemeinde, in der wir gemeldet waren, abgemeldet hat, wobei ich mit den Kindern nicht anwesend war. Es wurde ein formloses Bestätigungsschreiben (Abmeldebestätigung) ausgestellt, in dem alle Familienmitglieder erwähnt wurden.

Erhältst Du denn für das "sorgenfreie" studierende Kind noch Kindergeld aus D?
Bzgl. Kindergeld sollten wir der Forsäkringskassan eine Bestätigung der zuständigen Behörden in D bringen, dass wir von dort keine Bezüge (Kindergeld, Elterngeld o.ä.) mehr erhalten.
Das haben wir dann auch problemlos von der entsprechenden deutschen Stelle erhalten (Amt für Familie).

hansbaer

Re: Abmeldung und Danke2

Beitragvon hansbaer » 22. Oktober 2009 09:55

Ich habe mich postalisch abgemeldet, und das ging bemerkenswert schnell.

Die Berechtigung, Kindergeld aus D zu beziehen, würde natürlich wegfallen, soweit ich das ersehen kann.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abmeldung und Danke2

Beitragvon tjejen » 22. Oktober 2009 10:11

Eine Freundin von mir hat sich auch per Formular im Netz abgemeldet ... vermutlich hat sie es aber auch postalisch einsenden muessen.

Ihr letzter Wohnsitz war auch in Berlin ...
Gnäll suger, handling duger.

Sumac
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 529
Registriert: 25. August 2009 06:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abmeldung und Danke2

Beitragvon Sumac » 22. Oktober 2009 14:27

ich werf mal noch ein, das eine abmeldung bei der rentenversicherung in betracht kommen sollte...
man sollte sich überlegen, ob man es ruhen läßt oder sich total abmeldet.. je nach sachlage....


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste