Abmelden in Deutschland

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Kasriel

Re: Abmelden in Deutschland

Beitragvon Kasriel » 6. Dezember 2008 18:51

Hallo
Hey Jannaquin
Ganz schön frech :evil: mir zu unterstellen ich würde mist schreiben. Das an und Abmeldung nicht einheitlich geregelt sind sollte seine Bekannte dir doch auch mitteilen. Ich komme aus dem Bremer Raum. Da ging es so Problemlos wie ich sagte.
Jeder soll doch seinen weg gehen wie er will. Die einem mögen es eben umfangreicher. Da bitte schön. Wenn ich hier offen über andere Erfahrung, die ich und andere gemacht haben schreibe, so soll das dem der Infos sucht nur noch einen Weg zeigen.
Das gleiche gilt für die Einwanderbehörde. Mit der Personennummer bist du hier überall registriert auch bei obiger Behörde. Wer Spass hat kann dann natürlich sich auch bei obiger Behörde Melden.
Und noch eins. Ich komme aus ehemals westdeutschland Das Land der Bürokratie und ich als Sozialpädagoge hatte extrem viel mit Behörden zu tun. Wer glaubt das Behörde gleich Behörde ist, der Irrt gewaltig. Wer glaubt das Gesetze überall gleich ausgelegt werden der Irrt auch gewaltig. Ich gehöre nicht zu den Menschen die sich alles von Behörden gefallen lassen und schon garnicht alles mitmachen.
Ich gehöre nicht zu der Gruppe Ja sager und Obrigkeitstreu. Das will ich hier mal klar stellen, wenn man mir unterstellt, das ich bewusst falsches hier rein schreibe. :twisted:
Jeder soll nach seiner fassong glücklich werden. Aber eines ist mir wichtig zu zeigen. Es gibt viele wege nach Rom, nicht nur den Einen, den, den fast alle gehen. Und das sei mir gestattet. Wenn Demokratie hier nicht gewünscht ist, soll man es mir offen mitteilen.

Kasriel

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abmelden in Deutschland

Beitragvon janaquinn » 6. Dezember 2008 19:05

http://www.bremen.de/sixcms/detail.php?id=383247

Betrifft Abmeldepflicht in Bremen....



"Die Abmeldepflicht entfällt jedoch nicht, wenn der Meldepflichtige ins Ausland verzieht und seine bisherige Wohnung im Inland aufgibt. In diesem Fall hat sich der Meldepflichtige wie bisher bei seiner bislang zuständigen Meldebehörde abzumelden. Abzumelden hat sich der Meldepflichtige auch, wenn er mehrere Wohnungen (Haupt- und Nebenwohnung) hat, und er von denen lediglich eine aufgibt, ohne dass er eine weitere, neue Wohnung bezieht. Letzteres ist im Hinblick auf die konkrete Feststellung des Wohnungsstatus der verbliebenen Wohnung(en) erforderlich."


Soviel dazu...

Jana
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abmelden in Deutschland

Beitragvon blueII » 6. Dezember 2008 20:39

Kasriel hat geschrieben:Wenn Demokratie hier nicht gewünscht ist, soll man es mir offen mitteilen.

Kasriel


Ist zwar Offtopic aber:
Da Du keine allgemein gültigen Regeln und Hierachien annhmen willst, nennt man das nicht demokratisches Verhalten sondern anarchistisches Verhalten.


Heike

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abmelden in Deutschland

Beitragvon Imrhien » 6. Dezember 2008 20:42

So jetzt holen wir alle wieder tief Luft, gehen einmal auf die Wiese, schreien laut und dann ist wieder gut, gelle?

Auf der Wiese darf man toben frei nach dem Motto:

GEREIZT ein neuer Film Jacques Bubu.
In den Hauptrollen Richard Vögler.....
"Das heisst Vogler Du Ar....."
GEREIZT

:)

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abmelden in Deutschland

Beitragvon blueII » 6. Dezember 2008 20:53

wat is den nu schon wieder Wiebke :shock:

es war doch nur Begrifferklärung und es ist keine Beleidigung! :roll:

Kasriel

Re: Abmelden in Deutschland

Beitragvon Kasriel » 6. Dezember 2008 21:04

Hey
Janaquinn
Da hast ja ein Volltreffer. Apropo Pflicht. fährst du auch immer die angegebene Höchstgeschwindigkeit. Hast du noch nie Im Halteverbot geparkt. Es gibt so viele Pflichten. Schade das dir zu meinen Worte nichts weiter einfällt. da Stand mehr drinn.

Heike
Demokratie ist wenn ihr recht habt. Ok :D
nur leider geht es nicht um recht oder unrecht.
Recht haben und recht bekommen sind auch zwei verschiedene Dinge. Entscheident ist nur die Qualität des Anwaltes. Und über die Qualität entscheidet der Geldbeutel.

Nochmal deutlich Ich habe nie behauptet das es solche Gesetze nicht gibt. Ich sage nur deutlich das es noch andere Wege gibt, ohne sich vom Behördenschimmel traktieren zu lassen. Weist du auch warum Reiche bei Gericht oft gut rauskommen. Na weil die die schlupflöcher wissen. Die lesen nämlich nicht nur den ersten Teil des Gesetzes sondern auch die vielen Nachträge im Beiblatt.

Aber nun gut. Es hat kein Sinn darüber zu discutieren. Lass dir freundschaft eines gesagt sein. Es geht viel mehr als du meinst.
über 6000 Versuche hat edison gemacht um Licht werden zu lassen.andere hilten ihn für bekloppt.
alle deutschen Banken haben den eaby leuten eine Startkredit mit der meinung verwehrt. sowas will keine. Miteinander reden ohne den anderen zu sehen( Telefon) das kann nicht gehen.
Die Schriftstellerin von Harry Potter hat über 300 absagen von Verlagen bekommen. So ein Kram will keiner lesen. Der Gründer von MC Donald bekam auch kein Geld. die Liste lässt sich unermesslich verlängern. Ich will nur Mut machen egal was irgendwo steht, was ihrgend jemand sagt, seinen Weg zu gehen. So ist nun mal vieles möglich in unserem leben wenn wir los gehen und unseren Traum verwirklichen. Egal was jemand sagt oder ob wir genügend Geld haben.

kasriel

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abmelden in Deutschland

Beitragvon janaquinn » 6. Dezember 2008 21:17

Der Klügere schweigt! Zumal ich nirgendswo geschrieben habe, dass du Blödsinn verbreitest, sondern falsche Info´s. Ich habe dies, nach telefonischer Rücksprache mit meiner Schwester, welche bei der Meldebehörde arbeitet, berichtigt, nicht mehr.

Und nein, wir parken NIEMALS im Halteverbot und fahren auch nie mehr als die Höchstgeschwindigkeit...da wir u.a. Verantwortung für 2 Kinder haben.

Und stell mich bitte nicht als dämmlich hin, sondern ware die Freundlichkeit, welche dieses Forum ausmacht...

Danke JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Kasriel

Re: Abmelden in Deutschland

Beitragvon Kasriel » 6. Dezember 2008 21:35

Hallo Janaquinn
deine Zeilen
"Der Klügere schweigt! Zumal ich nirgendswo geschrieben habe, dass du Blödsinn verbreitest, sondern falsche Info´s. Ich habe dies, nach telefonischer Rücksprache mit meiner Schwester, welche bei der Meldebehörde arbeitet, berichtigt, nicht mehr.

Und nein, wir parken NIEMALS im Halteverbot und fahren auch nie mehr als die Höchstgeschwindigkeit...da wir u.a. Verantwortung für 2 Kinder haben.

Und stell mich bitte nicht als dämmlich hin, sondern ware die Freundlichkeit, welche dieses Forum ausmacht...

Danke JANA"


Ich stelle dich nicht als dämmlich hin. nur es picks mich bei so viel Gesetzestreue.
Ich gebes es zu, ich fahre meist 10 km zu schnell.
Ich denke wir beiden beenden unser duell. :smt006
Bei dem rein Amtlichen weg hast du recht, nur geht es eben auch anders. Denn ich bin ja so hier und mit mir 20 weitere die den ähnlichen weg gegangen sind.
Hin zum Skatteverket mit Geburtsurkunde und Perso. nach 7 Tagen hatte ich meine Personen Nr. das wars.
duell beendet von meiner Seite. :smt006

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Abmelden in Deutschland

Beitragvon janaquinn » 6. Dezember 2008 21:49

Friedensangebot ist angenommen, freue mich auf weitere spannenden Disskussionen

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Abmelden in Deutschland

Beitragvon Fanny » 6. Dezember 2008 21:59

Imrhien hat geschrieben:So jetzt holen wir alle wieder tief Luft, gehen einmal auf die Wiese, schreien laut und dann ist wieder gut, gelle?

Auf der Wiese darf man toben frei nach dem Motto:

GEREIZT ein neuer Film Jacques Bubu.
In den Hauptrollen Richard Vögler.....
"Das heisst Vogler Du Ar....."
GEREIZT

:)


Badesalz - passt wunderbar - nicht nur bei diesem Thema.
Es geht hier in letzter Zeit ziemlich oft "gereizt" zu.
Verstehen kann ich das schon, finde auch mache Postings etwas daneben.
Aber vielleicht ist es manchmal besser diese ins Leere laufen zu lassen und nicht zu reagieren.
Schont ja auch die eigenen Nerven.

Schönen 2.Advent euch allen.

Gruß von Gudrun
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste