Å i åa ä e ö

Här får du prata som hemma i Sverige. Du kan även läsa och diskutera svenska nyheter.
Hier wird schwedisch + deutsch gesprochen und über die schwedische Sprache diskutiert. Auch Anfängerfragen sowie kleine Übersetzungstipps sind willkommen!
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Å i åa ä e ö

Beitragvon Dietmar » 3. Dezember 2006 21:39

Was man mit Vokalen nicht alles anstellen kann... :-)

(entdeckt bei http://www.uni-koblenz.de/~vladimir/blo ... -oa-a-e-a/)

Die obige Buchstabenfolge ist ein Satz, der auf deutsch ausgesprochen heißt: "Und im Bach liegt eine Insel." Aufgeschrieben in värmländischem Dialekt!

Wer seine Aussprache darin üben möchte, kann sich den Satz gern mal im Värmländischen Wörterbuch vorlesen lassen.

Das Buchstabenspiel geht auf eine Kurzgeschichte von Gustav Fröding zurück, in der ein Stadtschwede auf einen Bauern aus Värmland trifft.

Eine längere Fassung dieses Satzes wäre übrigens: "I åa ä e ö å i öa ä e å" -- reichsschwedisch: I ån är en ö, och i ön är en å.

Dietmar

glada

Re: Å i åa ä e ö

Beitragvon glada » 4. Dezember 2006 11:02

wirklich unglaublich, diese Sprache. Ich hab' mich totgelacht, als ich das gelesen habe... :lol:

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1014
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Å i åa ä e ö

Beitragvon Gottfried » 4. Dezember 2006 11:51

Das Schlimme ist nur: Die sprechen hier wirklich so! :danke:
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

glada

Re: Å i åa ä e ö

Beitragvon glada » 4. Dezember 2006 12:19

Apropos komische Sprachen: Einen ehemaliger Arbeitskollegen hat es für einige Jahre aus Koblenz nach Norddeutschland verschlagen (mittlerweile lebt er in der Schweiz), der hat für meine "slezwich-holztainischen"- Ohren auch immer ganz komisch geklungen. :wink: Ein sehr netter Menschen, wir haben leider durch unsere Umzüge ein wenig den Kontakt verloren.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Å i åa ä e ö

Beitragvon Skogstroll » 4. Dezember 2006 15:27

Das geht doch noch, das kann man doch glatt noch verstehen! Skånska mit seinen Diphtongen finde ich viel schlimmer. Satt "Jag bor i Lund" kommt da was wie "Jag buoår i Lond", auf deutsch etwa "Ja büuor i Lund".
Aber es geht noch schlimmer: Schon mal richtiges Jämtländisch gehört? Das versteht kein Schwede (ausser den Jämtländern).

Skogstroll

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1014
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Å i åa ä e ö

Beitragvon Gottfried » 4. Dezember 2006 15:31

Hej Skogstroll!

Wie ist das denn bei Euch in Lappland?
Im TV kann man das ja noch verstehen, aber wie ist es mit dem Dialekt?
Ich möchte im Frühjahr ja mal nach Lappland und da wuesste ich schon gerne was mich erwartet......

viele Gruesse


gottfried
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Å i åa ä e ö

Beitragvon Skogstroll » 4. Dezember 2006 16:21

Hej Gottfried,

die Norrlänningar (besonders die in Kiruna) sprechen ein ziemlich klares und gut verständliches Schwedisch, manche höchstens mit einem finnischen Akzent. Man leistet sich nur ein paar grammatische Schlampereien wie "jag ringer han / hon" statt honom / henne. Aber das wird auch weiter südlich populär und tut in deutschen Ohren offenbar schlimmer weh als in schwedischen.
Typisch ist ein unbeschreibliches Wort, das eher einem lauten, weich abgebrochenem Einatmen entspricht (etwa "chffhhb"). Das bedeutet "ja". Nicht wundern.

Skogstroll

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1014
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Å i åa ä e ö

Beitragvon Gottfried » 4. Dezember 2006 16:25

Das hört sich spannend an!

Naja, die hier in Närke reden ja ein wenig schlapig. Fuer mich ist das insofern gut, weil die z.B. zu "sjö" wie die Schweizer "chrö" sagen. Bei den Göteborger Pfeiflauten fuer "sj" fliegen mir immer die Zähne raus......


Danke und viele Gruesse


gottfried
Viele Grüsse

:smt024 Gottfried :smt024

Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen. (Heinrich Heine)

glada

Re: Å i åa ä e ö

Beitragvon glada » 4. Dezember 2006 17:50

"jag ringer han / hon" statt honom / henne.

Das können die hier in der Gegend auch ganz gut, vor allem, wenn sie Dialekt sprechen. Anfangs zweifelt man ja immer erst an sich selbst, "...hab' ich nicht gelernt, daß das 'honom' heißt, hab' wohl nicht richtig aufgepaßt..."

Code: Alles auswählen

Typisch ist ein unbeschreibliches Wort, das eher einem lauten, weich abgebrochenem Einatmen entspricht (etwa "chffhhb"). Das bedeutet "ja". Nicht wundern.


Das ist von Norden in den Süden gewandert, man hört es immer häufiger.

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Å i åa ä e ö

Beitragvon Dietmar » 4. Dezember 2006 19:36

Also, das mit der Luft hörbar durch die Lippen/Zähne einsaugen kenne ich seit meiner Zeit in Uppsala, und mache es heute noch manchmal :-)

Wußte gar nicht dass dieser Laut regional begrenzt ist; ich war immer davon ausgegangen dass er "typisch schwedisch" sei.


Zurück zu „På svenska“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste