6 Monate Deutschland 6 Monate Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

mrmak

6 Monate Deutschland 6 Monate Schweden

Beitragvon mrmak » 22. Januar 2009 13:06

Hallo,

Thema ist bereist teilweise abgehandelt, habe aber noch Info bedarf.
Ich bin seit dem 01.01.2008 in Schweden.
1. Habe bis zum 30.06.2008 mein Gehalt von der deutschen Firma bezogen.
2. Seit dem 01.07.2008 beziehe ich mein Gehalt von der schwedischen Firma.
3. Seit dem 01.09.2008 habe ich die schwedische Personalnummer.
4. Meine Familie lebt in Deutschland und ich fliege jedes Wochenende nach "Hause"



Meine Frage: Wo muss ich Steuern zahlen?

Danke an alle !!

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: 6 Monate Deutschland 6 Monate Schweden

Beitragvon tjejen » 22. Januar 2009 14:44

Was du an deinen Wochenenden treibst ist sogar dem schwedischen Staat egal ;)
Viel wichtiger ist die Frage: Bist du noch in D gemeldet?

-------------------------------
Wenn du überhaupt nichts unternimmst, sollte es dir gehen wie mir damals.
- Du machst eine dt. Steuererklärung mit dem Geld dass du bis Juni verdient hast.
- Für das Geld Juli / August sind dir bereits Steuern abgezogen worden. Da du keine Personnummer hattest, sind die erstmal weg. Bestimmt kann man aber irgendwelche Anträge stellen.
- Für die Zeit ab September wirst du eine schwedische Steuererklärung bekommen. Für die drei Monate wird dir ein Freibetrag angerechnet. Das bekommst du dann wieder. Ist aber nicht so doll viel.
-------------------------------

Generell gibt es ein Abkommen, das besagt du musst für verdientes Geld nur einmal (=in einem Land) Steuern zahlen. Ausserdem ist es so geregelt, dass dir Steuererklärungen international nachgeschickt werden (kostenfrei). Denn eigentlich bist du verpflichtet, beides in beiden zu erwähnen. Dafür bräuchtest du dann die jeweils andere Steuererklärung.

Ich würde dir empfehlen, mal in D den Bearbeiter im Finanzamt zu befragen, es gibt extra Leute da, die für solche internationalen Geschichten zuständig sind. Nachteile sollten dir für die Befragung nicht entstehen, da der steuerfreibetrag in D höher ist, also selbst wenn der böse D Staat plötzlich genaue Infos will, wirst du finanziell nicht schlechter dastehen. Wichtig in der Frage ist eben: wo ist dein eigentlicher Wohnsitz (und da kommt dann das mit der Meldeadresse und den Wochenenden rein)??
Gnäll suger, handling duger.

Tommy2

Re: 6 Monate Deutschland 6 Monate Schweden

Beitragvon Tommy2 » 22. Januar 2009 17:32

Hej,

Ist doch ganz einfach: Bis zum 30.06 zahlst du in D Steuern, weil du da verdient hast. Danach in S vorrausgesetzt, dass du da ordnungsgemäss gemeldet bist. Wann du deine PN bekommen hast spielt keine Rolle.
Ob du jedes Wochenende ins Ausland reist, spielt in diesem Fall auch keine Rolle (es gibt aber Fälle, wo das wichtig ist).


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste