3 Wochen Südschweden ab Stockholm

Anreise per Flug, Zug, Fähre oder PKW-Brücke? Zollformalitäten, Reisezeiten, Reisebegleitung und Mitfahrer. Verkehrswege innerhalb Schwedens, Beförderung mit Bussen, Inlandsbahn oder per Inlandsflug.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/anreise
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Vulpes13
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 1. November 2016 11:12
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

3 Wochen Südschweden ab Stockholm

Beitragvon Vulpes13 » 1. November 2016 12:11

Hallo zusammen,
Ich möchte nächstes Jahr mit meiner Familie (2 Erwachsende/ 1 Kind (1 Jahr)) für drei Wochen nach Schweden. Wir wollen von Frankfurt aus nach Stockholm fliegen. Die ersten 2-3 Tage werden wir nach Stockholm fliegen. Gibt es dort Familienfreundliche Hotels die ihr empfehlen könnt?
Von dort aus wollen wir Richtung Süden. Hier wollen wir uns für eine Woche ein Ferienhaus mieten und von dort aus kleine Touren mit dem Auto machen. Hab ihr Empfehlungen welche Region sich für Unternehmungen lohnen, wo es auch viel zu entdecken gibt?
Wie es danach weiter gehen soll, weiß ich noch nicht. Habt ihr einen Tipp? Mir ist es wichtig an einen Ort zukommen, wo man ein paar Tage bleiben kann. Mit dem Kind will ich nicht jeden Tag in einem anderem Hotel sein, dass könnte zu anstrengend werden.
Für ein paar Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: 3 Wochen Südschweden ab Stockholm

Beitragvon Auswanderer » 2. November 2016 15:19

Tipp: In "Jugend"herbergen wohnen. Ihr könnt ein Zimmer für euch haben, ist billiger und interessanter. Sonst würde ich Småland empfehlen. Warum nicht auf Campingplätzen wohnen? Oder auch hier Herbergen (vandrarhem). Als Kontrastprogramm zu Stockholm vielleicht Göteborg. Auch Lund ist sehenswert.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

Vulpes13
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 1. November 2016 11:12
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: 3 Wochen Südschweden ab Stockholm

Beitragvon Vulpes13 » 3. November 2016 09:16

Schon mal danke für die Rückmeldung. Dann werde ich mich mal nach Jugendherbergen erkundigen. Bisher lag mein Fokus nur auf Ferienhäuser.
Viele Grüße

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 905
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: 3 Wochen Südschweden ab Stockholm

Beitragvon EuraGerhard » 3. November 2016 11:05

Vulpes13 hat geschrieben:Dann werde ich mich mal nach Jugendherbergen erkundigen.

Nennt sich auf Schwedisch Vandrarhem. Die meisten werden von Svenska Turistföreningen (STF) betrieben. Und im Gegensatz zum Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) muss man in Schweden nicht Mitglied sein, um in einem Vandrarhem übernachten zu können. Mitglieder des STF (oder auch des DJH) erhalten allerdings Rabatt.

MfG
Gerhard

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: 3 Wochen Südschweden ab Stockholm

Beitragvon Auswanderer » 4. November 2016 11:10

EuraGerhard hat geschrieben:Nennt sich auf Schwedisch Vandrarhem. Die meisten werden von Svenska Turistföreningen (STF) betrieben. Und im Gegensatz zum Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) muss man in Schweden nicht Mitglied sein, um in einem Vandrarhem übernachten zu können. Mitglieder des STF (oder auch des DJH) erhalten allerdings Rabatt.


Es gibt auch keine Altersgrenze. So lernt man andere Reisende, auch Schweden, leichter kennen. Gerade wenn man etwas herumreisen will, sind sie interessant. Es gibt mindestens 8 in Stockholm, eines auf einem Schiff.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.



---Stig Johansson

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 905
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: 3 Wochen Südschweden ab Stockholm

Beitragvon EuraGerhard » 7. November 2016 09:34

Auswanderer hat geschrieben:Es gibt auch keine Altersgrenze.

Auch beim DJH in Deutschland gibt es schon lange keine Altersgrenzen mehr. Ab 27 Jahren erhöht sich halt der Mitgliedsbeitrag, das war's aber auch.

MfG
Gerhard


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verkehrsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast