3 Monate Stockholm - Auto ja oder nein?

Die Weltstadt am Mälaren ist so speziell, dass sie eine eigene Rubrik verdient hat. Alle Themen für die Region Stockholm bitte hier hinein!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/stadt/stockholm
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

mic
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 10. Dezember 2007 14:01

3 Monate Stockholm - Auto ja oder nein?

Beitragvon mic » 2. Februar 2008 16:49

Hallo zusammen,

ich werde bald für 3 monate nach Stockholm gehen (beruflich). Nun stellt sich für mich die Frage, ob es Sinnvoll ist mit dem Auto hinzufahren statt zu fliegen...

Pro Gründe für mich wären Hauptsächlich:

    Die Fahrt und Landschaft dorthin genießen (ist das besonders?)
    Erleichterung beim Einkaufen / Waschsalon
    Im Urlaub auch die nähere Umgebung erkunden zu können, ggf. auch mal ein paar tage campen zu fahren.
    Safari Park mit dem Auto zu erkunden


Was sagt ihr zu diesen Vorteilen?
Wäre es genauso "einfach" die Stockholmer umgebung mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bereisen, oder wird das außerhalb des Ballungsraumes sehr schwierig?

nur zur Ergänzung: mir geht es nicht darum mit dem Auto durch die Innenstadt zu fahren, da plane ich schon fest auf bus&bahn...

Freue mich auf eure Anregungen und Antworten!
.............................................
grüße

mic

Benutzeravatar
danielsson
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 16. November 2006 09:52

Re: 3 Monate Stockholm - Auto ja oder nein?

Beitragvon danielsson » 5. Februar 2008 21:39

hi mic,

also in stockholm selber brauchst du kein auto. und wenn du alleine bist dann auch nicht zum waschen, einkaufen o.ä. auch die landschaft hast du in sthlm direkt vor der tür. du kannst super mit den booten durch die schären fahren oder auch mal mit dem zug richtung uppsala. wenn du aber wirklich tief in den wald willst, klar, dann führt am auto kein weg dran vorbei.

aber es ist ein weiter weg nach sthlm, teure fähre und kann recht kompliziert in sthlm werden. auf der anderen seite ist es immer schön ungebunden zu sein. (welch ein luxusproblem)....

gruss
danielsson

Storstadstjej

Re: 3 Monate Stockholm - Auto ja oder nein?

Beitragvon Storstadstjej » 5. Februar 2008 23:12

Hejsan,
ein Auto in Sthlm ist eher ein (durch die vielen Parkzettel) eher ein Klotz am Bein als eine Hilfe. Die meisten Gegenden um Stockholm sind auch per Bahn oder Bus erreichbar. Will man die ohne Auto nicht erreichbaren Gegenden um Stockolm besuchen - so bieten die grösseren Tankstellen, aber auch die bekannten Autovermietungen, recht günstig Mietwagen an. Dabei kostet ein bescheidener Mietwagen an einem Tag weniger als gewisse Parksünden. Und Parkplätze sind auch im Aussengebiet sehr sehr rar und Fehlparken, wie erwähnt, sehr sehr teuer.
Einkaufen "fahren" - in den meisten (Wohn-) Gebieten gibt es eine Auswahl an Supermärkten, "waschen fahren" stelle ich mir etwas schwieriger vor - "waschsalons" sind nicht gerade die häufigste schwedische Erscheinung.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: 3 Monate Stockholm - Auto ja oder nein?

Beitragvon Skogstroll » 6. Februar 2008 08:56

Hej mic,

wie bist du denn untergebracht? Manche Firmen mieten für solche Zwecke Wohnungen an, und in Schweden ist es üblich, in den Häusern eine gemeinsame Waschküche zu haben. Hotel wäre natürlich schwieriger. Manche Firmen haben auch irgendwo eine Waschmaschine stehen, die man vielleicht benutzen kann.
Ansonsten beneide ich die Stockholmer um ihr Nahverkehrssytem. Hier oben in Lappland sind wir absolut abhängig vom Auto, und zu den schlimmsten Alpträumen gehört der, in dem die Karre streikt. Oder die Schneefräse. Aber in Stockholm ist es strafbare Dummheit, sich mit dem Auto in den Stau zu stellen.

Skogstroll


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Stockholm“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast