20 Tage Stockholm & Nyköping mit 1 1/2jährigem Kleinkind

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

quieery
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 14. Juni 2010 10:36
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

20 Tage Stockholm & Nyköping mit 1 1/2jährigem Kleinkind

Beitragvon quieery » 14. Juni 2010 10:48

Hallo,
mein Mann arbeitet seit heute für 2 Monate in Schweden. Genauergesagt in Stockholm und Nyköping. Für 20 Tage werden mein kleiner Sohn ( 15 Monate alt) und ich ihn vom 25.Juni bis 15.Juli dort besuchen.
Nun meine Fragen:
Gibt es dort Spielplätze? Sind diese so häufig vertreten, dass man zu fuß mit Kinderwagen öfter auf welche trifft?
Gibt es Schmimmbäder/strände für Kleinkinder mit Babyplanschbecken? Welche wären das?
Gibt es Familien-/Spielcafes? Oder andere Orte für Kleinkinder bei schlechtem Wetter? Wie ist das Wetter denn generell so ende Juni bis Mitte Juli dort?
Oder gibts Restaurants mit spielecke/-raum?

Levi ist in einem Alter in dem er nur spielen,rutschen, rennen, klettern und kicken will. Da er mittags fast 2 1/2 Stunden schläft, kann ich auch keine langen Anfahrtswege irgendwohin in Kauf nehmen, da wir für die Mittagsstunde immer zum Hotel zurück müssen. Er ist vormittags 5 Stunden wach und Nachmittags nochmal 5 Stunden, in denen er toben will, was das Zeug hält.

Die 20 Tage können sehr entspannend werden, wenn ich ihm die Möglichkeit dazu geben kann sich auszutoben und zu spielen, und äusserst Anstrengend, wenn ich dauernd hinter ihm herlaufen muss: "nein , da darfst du nicht lang!...Komm da runter!....nein, da nicht rein!,...nein, das darfst du nicht anfassen!...Nein, das ist gefährlich!....Jetzt sitz doch mal still!....Sei nicht so laut!Hier muss man leise sein!....

Bitte, her mit allen Tipps, die ihr für mich habt, was wann und wo wir tagsüber so hingehen und unsere Zeit verbringen können.

Vielen Dank schon mal im Voraus.
Ramona

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: 20 Tage Stockholm & Nyköping mit 1 1/2jährigem Kleinkind

Beitragvon Sams83 » 14. Juni 2010 23:09

Hallo,

habe zwar selber keine Kinder, aber mal in meinen Erinnerungen gekramt und ein bisschen gegooglet.

Hier findest Du sämtliche städtischen Spielplätse von Stockholm aufgelistet:
http://www.stockholm.se/-/Jamfor/?enhet ... 59&zoom=70


Viele Museen haben Spieleecken oder kindgerechte Abteilungen, wie z.B. Nobelmuseum oder so, das wird aber für Deinen Kleinen vermutlich noch nicht so spannend sein...besonders wenn Du dann teuer Eintritt zahlen musst.

Kostenlos hingegen ist das Stadtmuseum, auch die Kinderecke dort:
http://www.stadsmuseum.stockholm.se/bar ... ak=english

Auch im Kulturhuset gibt's ne Spiele-/Vorleseecke speziell für die Kleinsten:
http://www.kulturhuset.stockholm.se/def ... egory=Barn


Bei schönem Wetter würde ich auf jeden Fall Djurgården empfehlen, da gibt's die verschiedensten Spazierwege und er kann er relativ frei (ohne Autoverkehr auf den meisten Strecken) herumrennen, Enten, Schwäne und Gänse bewundern,...
Skansen, das Freilichtmuseum ist ebenfalls sehr nett, dort gibts dann größere Tiere zu bestaunen (die verschiedenen Gebäude sind vermutlich noch nicht so spannend für ihn) und auch einen Streichelzoo. Auch mit kleinen Kindern also einen Ausflug wert, zumal er dort ebenfalls rumtoben kann wie er will.

Zu Junibacken (Astrid-Lindgren-Museum) auf Djurgården kann ich leider nichts sagen, habe aber gehört dass es für Kinder dort auch sehr toll sein soll. Insbesondere wenn man die Geschichten von Astrid Lindgren kennt - vor dem Museum parken immer jede Menge Kinderwagen, insofern ist es wohl auch gerade für die Kleinsten ganz nett.

Das war's erstmal mit Ideen - - - vielleicht fällt mir in den nächsten Tagen noch was ein...

Einen schönen Urlaub! :smt006

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: 20 Tage Stockholm & Nyköping mit 1 1/2jährigem Kleinkind

Beitragvon Imrhien » 26. Juni 2010 10:51

Weiter interessant in Stockholm könnte das Aquarium (auf der gleichen Insel wie Skansen) sein. Es ist auch nett für Kinder, und auch nicht besonders gross. Für Deutschland eher klitzeklein. Dafür sind Kinder gern gesehen und dürfen auch rennen und alles anschauen. Verstehen wird er ja nicht viel... aber spannend zum Anschauen ist es schon.
Junibacken (Astrid Lindgren Museum), ebenfalls auf der gleichen Insel hat nicht nur viele Kinderwägen vor der Tür, sondern auch viele Kinder drinnen. Die Bahn am Anfang ist spannend, wobei manche Kinder Angst vor dem Drachen bekommen. Aber generell ist es eher süss aufgemacht, und man muss die ja nicht mitmachen, wenn man nicht will (sagotåg heisst der). Ansonsten gibt das Museum nicht viel her. Am Anfang steht ein bisserl Info und sonst ist es ein grosser Spielplatz, der leider viel Geld kostet. Ich finde, dass es einen Besuch auf alle Fälle wert ist, aber einmal reicht vermutlich in der kurzen Zeit. Man (kinder) darf da rennen und toben und alles anfassen und schauen. Machen alle Kinder und am Ende gibt es zu bestimmten Zeiten noch Theater. Das ist auf schwedisch aber meist stören sich auch deutsche Kinder nicht arg daran. Wenn Pipi singend über die Tische steigt, ist es egal auf welcher Sprache sie die Polizisten veralbert. Die Kinder lachen immer. Da muss man aber etwas Glück haben, dass man solche Veranstaltungen erwischt, die sind nicht immer.

Ansonsten brauchst Du generell nicht besorgt zu sein, in Schweden sind Kinder meist gern gesehen. Vor allem in dem Alter. Und als Toursit doppelt. :)

Viel Spass Euch

Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste