2,5 Monate Schweden Joben und genießen

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

peter103
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 24. Mai 2010 13:54
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

2,5 Monate Schweden Joben und genießen

Beitragvon peter103 » 24. Mai 2010 14:18

Hallo liebe Schweden-Fans,

ich mache gerade Abitur und wollte danach ein Praktikum machen. Dieses ist nun leider geplazt.
Nun habe ich mir überlegt mit meiner Freundin nach Stockholm zu gehen für ca. 2,5 Monate.
Dort wollen wir Joben zum beispiel an der Bar oder andeder kline Jobs. Ist das realistisch? Findet man überhaubt eine WG in Stokholm für 2,5 Monate? Findet man arbeit auch wenn man eigentlich kein schwedisch kann? (Aber sehr interessiert ist!!)
Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Liebe Grüße Peter :danke:

svedenflicka
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 15. Mai 2010 15:36
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: 2,5 Monate Schweden Joben und genießen

Beitragvon svedenflicka » 24. Mai 2010 18:15

hej Peter
Du fragst ob euer Vorhaben realistisch ist/wäre, da muß ich ganz ehrlich sagen, es ist eher unwahrscheinlich das ihr dies so umsetzen könnt. Aus folgenden Gründen: es ist sehr schwer eine Wohnung oder WG für nur 2,5 Monaten in Stockholm zu bekommen. Um einen Job in Stockholm zu ergattern mußt du die Sprache beherschen!!!
Trotzdem wünsche ich euch alles gute und vielleicht ergibt sich ja doch noch was. :wink:
Liebe grüsse aus nord schweden
svedenflicka

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: 2,5 Monate Schweden Joben und genießen

Beitragvon Imrhien » 25. Mai 2010 09:08

Leider sind gerade im Sommer die Jobs von Studenten und Schülern belegt. Da ist jede Stelle heissbegehrt. Natürlich kann man Glück haben aber so was wie das work and travel, das man aus USA kennt, hab ich hier noch nicht gesehen.
Die Frage ist halt auch wie das laufen sollte... da müsste man schon schwarz arbeiten, oder gibt es da dochRegelungen? Eigentlich braucht man ja für jeden kleinsten Job (ausser eben schwarz) eine Personennummer und die bekommt man doch nur wenn man hier leben will.
Und das mit der WOhnung ist echt so ne Sache...
Ein Praktikum könnte klappen, über ne Partneruni oder so. Aber da seid Ihr vermutlich spät dran und bezahlt werden sie höchst selten.
Klingt also eher unwahrscheinlich. Aber wenn Ihr ein wenig Bares habt, könnt Ihr erst mal herkommen und es versuchen. Wenns nicht klappt, wars vielleihct ein schöner und spannender Urlaub? Aber drauf verlassen würde ich mich auf keinen Fall, dass das mit Arbeit und Wohnung klappt. Jobbt lieber in Deutschland und macht Urlaub in Schweden. Klingt für mich persönlich realistischer.

Grüsse
Wiebke

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1385
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: 2,5 Monate Schweden Joben und genießen

Beitragvon Skogstroll » 25. Mai 2010 09:27

Rein theoretisch kann der Arbeitgeber beim skatteverket eine samordningsnummer beantragen, über die die Steuer abgerechnet werden könnte. Aber warum sollte er das tun, es gibt mehr als reichlich schwedische Schüler, die Sommerjobs suchen. Und die haben erstens schon eine Personennummer und können zweitens Schwedisch.
Das mit der Unterkunft ist auch nicht ohne, speziell in Stockholm. Und last but not least: Wenn ihr gerade Abi macht, dann seid ihr vermutlich unter 21. Damit kommt ihr in eine Bar nichtmal rein, nicht als Gast und schon gar nicht als Barkeeper.
Ich kann Imrhien nur zustimmen: Arbeitet in Deutschland und macht Urlaub in Schweden. Das ist bedeutend einfacher und hat mehr Aussicht auf Erfolg.

Skogstroll

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: 2,5 Monate Schweden Joben und genießen

Beitragvon Berta » 25. Mai 2010 16:30

Hallo Peter,

ich glaube auch kaum, dass Ihr in Stockholm eine Wohnung finden werdet - und einen Job wahrscheinlich auch nicht. Hierzu
Wiebke hat geschrieben:Natürlich kann man Glück haben aber so was wie das work and travel, das man aus USA kennt, hab ich hier noch nicht gesehen.
fällt mir noch Wwoofen ein - da könntet ihr arbeitenderweise unterkommen. Aber mit "Bar" oder "Großstadt" hat das dann nichts zu tun.

Einen Gruß,
Berta.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste