1 Jahr Schweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

jouke

1 Jahr Schweden

Beitragvon jouke » 30. April 2008 17:14

Hallo, mein Mann arbeitet als Selbstständiger für eine Schwedische Firma in Deutschland. Da er viel Zeit auch in Malmö verbringen muß - überlegen wir ob wir nicht für das kommende Jahr nach Malmo ziehen. Wir benötigen dann wohl auch diese, immer wiederkehrende, PN Nummer. Jetzt wird es kompliziert. Mein Mann und die Kinder sind in Dt. privat Krankenversichert. Die Krankenkasse sagt das der Versicherungsschutz in seinem Fall auch für Schweden gilt und er dann dort den Sozialversicherungsanteil nicht mit den Steuern zahlen muß. Stimmt dass? Ich werde von meinem Arbeitgeber beurlaubt und bin damit nicht mehr gesetzlich Krankenversichert da ich dann in Schweden gemeldet wäre. Kann ich mich dann einfach dort bei der Krankenversicherung anmelden - obwohl keiner von uns einen Beitrag zahlt??? Das erscheint mir sehr seltsam. Ich würde mich freuen wenn einer von Euch Rat weiß da mein Schwedischkurs erst beginnt und ich mich noch nicht der Lage fühle in Schweden nachzufragen.

oldschwede
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 11. März 2008 18:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: 1 Jahr Schweden

Beitragvon oldschwede » 30. April 2008 17:40

mhhh das viele wahrscheinlichkeiten

wenn dein mann seine selbständigkeit weiterhin von deutschland aus in schweden betreibt
meldet er dies dem zuständigen skatteverket hier in schweden somt kommt er automatisch an eine p nummer oder auch an eine firmliche p nummer grau

hier wirst du versichert wenn du deinen lebensmittelpunkt nach schweden verlegtst und genügend einkommen sprich das jemand für dich sorgt (dein mann) das sit dieser sozial aspekt der hierin s gilt auch wenn sich das komisch anhört für deutsche ohren mit deutschem denken
für meine deutsch/schwedischen ohren mit schwedischen denken hört sich das nach 3 drei jahren hier normal an
und das was in d abläuft als absolute menschenverachtung, so wandelt sich das bewustsein.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste