1.500 Behördenstellen werden gestrichen

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

1.500 Behördenstellen werden gestrichen

Beitragvon svenska-nyheter » 10. Oktober 2007 09:32

Schwedens Behörden werden in den kommenden fünf Jahren 1.500 Stellen streichen. Das berichtet das Schwedische Fernsehen. Danach sollen die Stellen durch Rationalisierungsma?nahmen bei 250 Behörden wegfallen. Finanzmarktminister Mats Odell verteidigte den Sparbeschluss. Er komme zur rechten Zeit, meinte Odell. Angesichts der positiven Konjunkturlage gebe es genügend andere Stellen, auf die sich ehemalige Behördenmitarbeiter bewerben könnten.

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1794
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: 1.500 Behördenstellen werden gestrichen

Beitragvon jörgT » 10. Oktober 2007 21:06

Hoffentlich rationalisiert die neue Regierung sich bald selbst weg!
Jörg :oops:

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: 1.500 Behördenstellen werden gestrichen

Beitragvon Skogstroll » 11. Oktober 2007 07:45

Ach Jörg, deinen Optimismus teile ich leider nicht. Aber noch eine Wahl dürfte die Fredrik-liga wohl nicht überstehen. Bis dahin müssen wir die Ohren steif halten und hoffen, dass sich der irreparable Schaden in Grenzen hält.

Skogstroll

Storstadstjej

Re: 1.500 Behördenstellen werden gestrichen

Beitragvon Storstadstjej » 11. Oktober 2007 09:52

Also ob's die Sossen besser können. Lieber wird was geändert, als dass der Staat unter der Decke verrottet. Fredrik und Co machen nicht alles richtig, aber wenigsten machen sie was ... (Und das sag ich, als die alte "Rote Socke")

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1794
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: 1.500 Behördenstellen werden gestrichen

Beitragvon jörgT » 11. Oktober 2007 22:25

Storstadstjej hat geschrieben:Fredrik und Co machen nicht alles richtig, aber wenigsten machen sie was ... (Und das sag ich, als die alte "Rote Socke")


Im Ausverkaufen sind sie jedenfalls super - frei nach dem Motto "Privatisieren geht vor Katastrophe!" ...
Aber es ist so, Klaus - wir werden wohl bis zur nächsten Wahl warten müssen!
Jörg :?

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: 1.500 Behördenstellen werden gestrichen

Beitragvon Skogstroll » 12. Oktober 2007 08:05

Oj, nun begeben wir uns aufs Minenfeld der politischen Diskussion.
Trotzdem, ich verstehe storstadstjej auch. Die Allianzregierung hat ihre Stammwähler in Stockholm, und einer der häufigsten Kritikpunkte ist ihre Fixierung eben auf Stockholm. In der Provinz wirkt sich diese Politik etwas ungünstiger aus.
Die wirklich schwachsinnige "Reform" der Grundsteuer ist eine ziemlich dreiste Umverteilung vun unten nach oben und nützt eigentlich nur Besitzern teurer Immobilien. Stockholmern zum Beispiel, denn hier sind Grund und Boden samt den draufstehenden Häusern besonders teuer.

Mit der nächsten Erhöhung der Mineralölsteuer wirft man eine der vor der Wahl am leidenschaftlichsten vorgebrachten Grundsätze über Bord. Ja, ich würde auch furchtbar gern mit der U-Bahn zur Arbeit fahren, nur habe ich die Station immer noch nicht gefunden. Für mich gibt es keine Alternative zum Auto, und die Entfernungen sind hier doch etwas grösser.
Nun ist eine höhere Mineralölsteuer unter ökologischen Gesichtspunkten vielleicht gar nicht so schlecht, aber mit Regierungsantritt kam ja auch wirklich sofort die Diskussion über neue Kernkraftwerke und den Ausbau auch der geschützten Flüsse und auch in Nationalparks auf. Vattenfall - einer der schlimmsten Umweltsünder Europas - witterte Morgenluft.

Sicher, die Einkommenssteuer wurde ein paar Kronen gesenkt (für Besserverdienende!). Nicht, dass ich das wirklich merken würde. Der Staatshaushalt merkt es aber schon. Nicht das Persson der allseits beliebte, weise Politiker gewesen wäre, aber immerhin war der schwedische Staatshaushalt ausgeglichen. Reinfeldt muss dazu (mit viel Bruch und Geschepper) das Tafelsilber veräussern.
Ja, die Regierung tut was. Bloss was?

Skogstroll

P.S.: Immerhin, der Radiotjänst in Kiruna vermeldete eine Rekordanzahl von Neuanmeldungen. Darunter überdurchschnittlich viele Promis! :wink:

Manty

Re: 1.500 Behördenstellen werden gestrichen

Beitragvon Manty » 12. Oktober 2007 08:58

oh skogstroll, du sprichst mir sowas von aus dem herzen ... besser kann mans wirklich nicht beschreiben!

Storstadstjej

Re: 1.500 Behördenstellen werden gestrichen

Beitragvon Storstadstjej » 12. Oktober 2007 09:26

Skogstroll hat geschrieben:P.S.: Immerhin, der Radiotjänst in Kiruna vermeldete eine Rekordanzahl von Neuanmeldungen. Darunter überdurchschnittlich viele Promis! :wink:


Na das ist doch was :-)

Ja, sicher, Fredriks Fixierung liegt an Sthlm, und ja, es es ein ganz grosser, nachvollziehbarer Kritikpunkt. Ob man nun wirklich Tafelsilber verscherbeln muss ist auch so eine Sache ABER was z.B. die Bewegungen in Sachen Sozialversicherung angeht, so sehe ich diese durchaus positiv. Mit Verlaub, aber kennt ihr einen Deutschen/Engländer/Franzosen, der es sich erlauben kann 6 Jahre lang auf Krankenschein zu leben? Reinfeldt & Co werden es schon merken, dass man die Leute nicht einfach "Gesunderklären" kann, sondern sie auch dafür sorgen muss, dass sie Gesund werden (Wartezeitenabbau).

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1794
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: 1.500 Behördenstellen werden gestrichen

Beitragvon jörgT » 12. Oktober 2007 22:49

Storstadstjej hat geschrieben:
Ja, sicher, Fredriks Fixierung liegt an Sthlm, und ja, es es ein ganz grosser, nachvollziehbarer Kritikpunkt.


Tja, da scheiden sich die Geister! Mir geht es wie Skogstroll, auf´s Auto verzichten, geht nicht ...
Im glesbygd wird Reinfeldt sicher keine weitere Chance bekommen!
Und von mir schon gar nicht!
Jörg :twisted:

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: 1.500 Behördenstellen werden gestrichen

Beitragvon janaquinn » 13. Oktober 2007 05:59

Guten Morgen,

Ich schliesse mich Jörg, Skogstroll und Manty an, was die neue Regierung betrifft. Man kann nicht seine Fixierung nur auf Stockholm legen, wo bekanntermassen das Geld ist und lebt, Schweden besteht nunmal nicht nur aus Stockholm! Der Erhöhung der Mineralölsteuer stehe ich sehr kritisch gegenüber, da auch wir, wenn wir auch noch kein Auto haben, in naher Zukunft eines haben werden und auch darauf angewiesen sind, damit Rey in die Arbeit kommt (steht z.Z. 4 Uhr auf-Arbeitsbeginn 6.30Uhr) und eine Fahrt mit Yannic in den öffentlichen Verkehrsmitteln nur an "guten" Tagen möglich ist, sonst schreit er alles zusammen.
Natürlich, wer viel Geld verdient, wird darüber lachen, aber die Normal-und Kleinverdiener, denen tut es richtig weh. Es wird der gleiche Fehler wie in D. gemacht, es wird von unten nach oben verlegt. Die Kleinen zahlen für die Grossen, während diese wiederrum die Möglichkeit haben, ihr Vermögen zu schützen, indem sie es investieren oder ins Ausland transferieren.
Nun soll es in Stockholm, zur bereits bestehenden Maut, noch eine Erhhung der Preise bei der SL geben, ab März kostet die Karte 690,-Kr., mal eben eine Erhöhung der Preise um 70,-Kr.

Ich kann nur hoffen, das die Schweden ähnlich denken, wie wir hier im Forum und beim nächsten Mal vernünftig wählen und der Regierung Rheinfeldt den bekannten Tritt in den allerwertesten geben.
Aber leider haben sie noch viel Zeit, um gute Dinge zu verschlechtern oder ganz abzuschaffen.

In diesem Sinne
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste