Ratgeber Auswandern nach Schweden

Wer heute nach Schweden auswandern möchte, oder wer gerade umgezogen ist oder vielleicht einen Studienplatz für's kommende Semester ergattert hat, kann inzwischen auf eine ganze Reihe sehr aktueller Bücher zurückgreifen, in denen andere bereits ihre Erfahrungen niedergeschrieben haben.

Begünstigt wurde diese Entwicklung der letzten Jahre unter anderem durch Book-on-demand Verlage, bei denen auch ein frisch gebackener, unbekannter Autor sehr einfach und praktisch "im Selbstverlag" sein Werk veröffentlichen kann.

 

Bei den hier vorgestellen Auswanderungs-Büchern handelt es sich durchweg um Erfahrungsberichte aus erster Hand, verfasst von Deutschen, die selbst nach Schweden ausgewandert sind. Einige der Autoren kennen wir persönlich. Lesenswert sind alle der hier vorgestellten Bücher; sei es als Appetitanreger, als Realitäts-Check oder als hilfreiche Infosammlung.

Über diese Buchtipps diskutieren? Wir freuen uns auf deine Beiträge im Schwedenforum:
Thema: Buchempfehlungen für Auswanderer und Interessierte

Buchempfehlungen

 

Jan Leek: Schweden - Handbuch für Auswanderer

Top aktuell, erschienen im Frühjar 2009!

Jan Leek ist die große Ausnahme unter den Auswanderer-Autoren, denn er ist Schwede. Seit 15 Jahren lebt er in der Eifel, und beschreibt sein Land aus der Sicht eines Einheimischen.

Bereits 2002 hat er sein erstes Buch zu diesem Thema veröffentlich: Jan Leek: Schweden. Ihre Zweite Heimat.

"1,1 Millionen Deutsche befassen sich jedes Jahr damit und 50.000 schaffen es sich an: Ein zweites Zuhause, dort, wo sie bisher nur Urlaub machten. Träumen auch Sie von einer Villenterrasse mit Blick aufs Meer? Von einem einfachen, aber stilvollen Landhaus fern der Touristenströme? Oder davon, an einem Way of life teilzuhaben, der mehr Wert auf Stil und Lebensfreude legt? Etwa in Schweden ein zweites Zuhause zu finden, ist einfacher, als man glaubt. Egal, ob Sie dort nur das Leben genießen wollen oder beruflich tätig werden. Wohnen, wo es am schönsten ist: Diese Buchreihe zeigt, wie es geht. Jeder Titel dieser Reihe hilft, Lehrgeld zu sparen, das andere bereits gezahlt haben. Sie enthalten eine Fülle an landesspezifischen Tipps, regionalen Informationen, bewährtem Know-how und viele Adressen, um als Resident erfolgreich Fuß zu fassen. "




Christiane Peters: Schweden - verwunschene Wälder, verzauberte Seen. Geschichten einer Aussteigerin

30 Jahre in Schweden!

Der Traum von der Auswanderung ist heute so aktuell wie nie zuvor. Meist schweift der Blick in die Ferne - dabei liegt das Gute doch so nah: unser skandinavisches Nachbarland Schweden. Lohnt es sich, dem hektischen Berufsleben den Rücken zuzukehren? Die Autorin ging dieses Risiko ein. In dichten, humorvollen Bildern beschreibt sie dreißig Jahre ihres Pionieralltags in der Wildnis - Jahre, die im Flug vergingen: Ihr Bericht beginnt mit der "Liebe auf den ersten Blick" zu einer Hausruine an einem einsamen See, dem Enthusiasmus bei ihrem Wiederaufbau und den Erfahrungen mit Land- und Gartenbau im Hohen Norden. Sie lässt uns am unbekümmerten Aufwachsen ihrer Kinder inmitten des großen Abenteuerspielplatzes der Natur teilnehmen und schildert lebendig ungewöhnliche Begegnungen mit Tieren in der Wildnis oder auch auf dem eigenen Hof. Im Rhythmus der Jahreszeiten entfaltet die Autorin einen Alltag jenseits von Normierung und Routine Hat sich der Entschluss zu diesem Sprung in ein anderes Leben gelohnt? Dies ist ein Buch, das nicht nur durch ungewöhnliche Einsichten, sondern auch durch Farbe und Lebendigkeit seiner Bildillustration besticht.




Andrea und Petra Potthoff: Schwedentraum — Erfahrungsbericht einer Auswanderung

In diesem Buch aus dem Jahr 2005 finden sich Fakten, Tipps und persönliche Erfahrungen, wie z. B.:

  • Der Sprung ins kalte Wasser!
  • Wie unterscheiden sich die Mentalitäten?
  • Zeitverständnis, Nummern ziehen und die schwedische Arbeitswelt
  • Welcher Papierkram muss erledigt werden?
  • Import von PKW und Wohnmobil
  • Wie findet man Arbeit?
  • Wie funktioniert das soziale System und das Bildungswesen?
  • Wer hilft mir, meine Sprachkenntnisse zu vertiefen?
  • Fazit: Was würden wir beim nächsten Mal anders machen?

Seit kurzem (Nov 2008) gibt es eine Fortsetzung des Bestsellers, diesmal von Petra allein geschrieben: Schwedentraum — Wie es weiterging! Erfahrungsbericht einer Auswanderung Band 2

Die besonderen Fragen, die beim Immobilienerwerb auf den Einwanderer zukommen, hat die Autorin 2007 in einem gesonderten Band behandelt: Mein Haus in Schweden — Der praxisnahe Ratgeber zum Thema Hauskauf in Schweden



 

Hiltrud Baier: Schweden für Einsteiger — Das Buch für die erfolgreiche Auswanderung


In diesem Buch aus 2007 werden viele Fragen beantwortet:

  • Wie und wo lerne ich die schwedische Sprache?
  • Lebenshaltungskosten, Bewerbung, soziale Absicherung
  • Die Einreise: Tiere, Auto und Hausrat mitnehmen
  • In welchen Bereichen gibt es Jobs?
  • Die ersten Wochen in Schweden: Telefon, Internet, Schule, Konto?
  • Wo muss ich mich anmelden?
  • Infos und Internetadressen von A — Z

Die Neuauflage vom Sommer 2009 wurde mit den Themen "Studieren in Schweden" und "Als Rentner in Schweden" erweitert. Zudem wurden alle Internetadressen aktualisiert und neue mit aufgenommen.

 

 

Ein Jahr später erschien bereits der Nachfolger:

Hiltrud Baier: Schwedenträume — Neubeginn im hohen Norden

"Amüsant und unterhaltsam erzählt Hiltrud Baier von den Anfangsschwierigkeiten in ihrer neuen Heimat. Sie berichtet von Neuem und Unbekannten und verschweigt auch nicht die Probleme, die im Alltag auftreten. Vor allem jedoch erzählt sie von der überwältigenden Schönheit der Natur Schwedens und der Ruhe, die sie in ihr gefunden hat." (Klappentext)



 

Delia Kübeck: Alltag in Schweden — Auswandern, Leben und Arbeiten

Delia Kübeck ist 1998 nach Schweden ausgewandert. Ihr Buch ist sozusagen druckfrisch, erschienen im März 2009.

Wichtige Punkte aus dem Inhalt:

  • Fakten über Schweden
  • Auswahl der Region und des Wohnortes
  • Schwedisch lernen
  • Arbeitssuche und Bewerbung
  • Gehalt, Rente, Sozialsystem
  • Anerkennung von ausländischen Ausbildungen
  • Anreise und Umzug
  • Anmeldung bei Behörden und Dienstleistern
  • Existenzgründung in Schweden
  • Studium und Erwachsenenbildung
  • Gesundheitswesen
  • Einfuhr von Tieren und Autos

Außerdem viele Insiderinfos über Zwischenmenschliches, Humor, Nachbarn und den "Umgang von Männern und Frauen in Schweden".


 
 

Rainer Gatermann: Leben und Arbeiten in Schweden — Ein Ratgeber mit wertvollen Informationen und nützlichen Tipps

Ebenfalls ein recht neuer Ratgeber (erschienen 2008) für jeden, der in Schweden leben und arbeiten möchte. Herr Gatermann viele Jahre lang für hiesige Zeitungen aus Stockholm berichtet. Sein Buch bietet wertvolle Informationen und nützlichen Tipps zu vielen Themen:

  • Aufenthaltsgenehmigung
  • Arbeitsmarkt
  • Wohnungssuche
  • Sozialversicherungen
  • Schule & Kindergarten
  • Alltagsleben
  • Sitten & Gebräuche

 

 

Tilmann Bünz: Wer die Kälte liebt. Skandinavien für Anfänger

Geschichten aus einer Sehnsuchtsregion der Deutschen; erlebt von Tilmann Bünz während seiner Zeit als ARD-Korrespondent für Skandinavien und die baltischen Länder.

"...zeigt im Kleinen und scheinbar Beiläufigen das Typische, das Besondere der nahen und doch fremden Welt im Norden. Im liebevollen Plauderton und mit Sinn für Skurriles hält er doch kritische Distanz. Und Bünz meidet die Gefahr so vieler 'Journalistenbücher', sich auf große Städte und großen Linien zu beschränken. Ein Buch für alle, die den Norden Europas nicht nur bereisen, sondern auch verstehen wollen." (FAZ)

"Vom Leben im Norden: Fünf Jahre lang wohnte Tilmann Bünz mit seiner Familie in Stockholm und berichtete als ARD-Korrespondent über eine Region, in der alles ein wenig anders ist als anderswo. Wo sonst begegnet man schon Killerwalen in ihrem Winterlager und Eisbären beim Haareschneiden? Andere Korrespondenten sitzen in den Hauptstädten fest und werden aufgerieben von der Politik. Hier findet die große Politik vor Ort statt, etwa bei den Fischern von Qaanaaq, die den Klimawandel ausbaden müssen, oder im Bücherbus von Lappland, der die Bildung zu jedem Gehöft bringt und Finnland zum PISA-Sieger macht ..." (Klappentext)

Ein Buch für Menschen, die den Norden besser verstehen wollen.


 

 

Antje Rávic Strubel: Gebrauchsanweisung für Schweden

Wo Paddeln Volkssport ist, die spannendsten Krimis entstehen und im Sommer die Sonne nie müde wird: Antje Rávic Strubel nimmt uns mit ins Herz Skandinaviens, in die stolzen Städte Stockholm und Göteborg, zur Künstlerkolonie von Karlstad, zum Wasalauf und auf die Schären.

Eine alte Villa in Värmland, inmitten der Wälder, unweit von Selma Lagerlöfs Wohnhaus: Antje Rávic Strubel spürt ihrer Sehnsucht nach und begegnet dabei Pippi Langstrumpf, Männern mit Kinderwagen und fast keiner Mücke.

Sie verrät, warum man Holzhäuser knallrot anstreicht. Wie Wintersport zum Volksfest wurde und womit Köttbullar und Safrankuchen am besten schmecken. Weshalb es in Schweden kaum Ikea-, aber so viele Antikmärkte und Designer gibt. Dass schon die Nationalhymne von der Liebe zur Natur erzählt. Warum der Wodkagürtel so locker sitzt und der Polarkreis gleichzeitig in zwei Richtungen wandert. Was Gotland zum Paradies für Individualreisende macht. Wie es um die supersoziale Marktwirtschaft bestellt ist. Und was Sie tun sollten, wenn Sie beim Himbeerpflücken von einem Elch überrascht werden.

 


Hier geht es weiter:

www. SchwedenTor® .de  •  Copyright © 1997–2016 Dietmar Gerster / CALL-Systeme  •  All rights reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.